IISH

Das Kooperationsprojekt

In Lippe selbst besteht schon lange historisches Interesse an der Zieglergeschichte. In den Niederlanden, hat in den späten 1960er Jahre Gerda van Asselt (1905-2001), damals Bibliothekarin im Ruhestand, sich bemüht, mehr über die Hollandgängerei im Allgemeinen und über die lippischen Zieglerwanderer im Besonderen (s. van Asselt und Gladen u.a. in der Literaturliste in Erfahrung zu bringen. Sie wandte sich an die Abteilung Sozial- und Wirtschaftsgeschichte unter Prof. Dr. Theo van Tijn an der Universität Utrecht. Daraus entstand 1971 eine Zusammenarbeit auf zwei Ebenen:
1. die Herausgabe der Reiseberichte evangelischer Geistlicher zur Betreuung der protestantischen Hollandgänger, 1849-1894 (s. Gladen u.a. in der Literaturliste und
2. die Bearbeitung der Pass- und Ziegelbotenlisten, seit 1978 selbständig weitergeführt von Jan Lucassen und Piet Lourens, beide Mitarbeiter in der Abteilung für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Utrecht.
Seit 1983 haben Lucassen und Lourens regelmäßig über dieses Thema publiziert (siehe Literaturliste unter Boot, Gladen und Lourens). Nach ihrem gemeinsamen Wechsel an die Forschungsabteilung des Internationalen Instituts für Sozialgeschichte in Amsterdam im Jahr 1988 haben sie diese Arbeit fortgeführt, seit 2006 in Zusammenarbeit mit Dr. Bettina Joergens vom Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Abteilung Ostwestfalen-Lippe in Detmold. Diese Zusammenarbeit wurde unterstützt seitens des IISG durch Marien van der Heijden (Entwurf und Implementierung der Website) und G. Cupac und seitens des Landesarchivs NRW durch Karin Eickmeier, Regina Gülicher, Ilona Kamelle-Niesmann, Dr. Hermann Niebuhr, Dr. Andreas Pilger, Dr. Christian Reinicke, Prof. Dr. Wilfried Reininghaus, Leo Schulz, Matthias Schultes und Arnold Schwinger.

Lippische Ziegler, Kerstens, Brunshausen 1897

Lippische Ziegler, Kerstens, Brunshausen 1897 (D75 Nummer 2670)

top