IISH

Vorwort

Das Fürstentum Lippe war im 18. und 19. Jahrhundert Ausgangsregion für Tausende von Ziegler. Sie verließen in jedem Frühjahr auf's Neue ihre Heimat, um in ganz Deutschland und in den Nachbarländern Arbeit zu finden. Die Niederlande waren ein frühes Ziel der Ziegler, die sich in den großen Kreis der Hollandgänger aus Rheinland und Westfalen einreihten. Später arbeiteten sie rund um Berlin. Theodor Fontane setzte ihnen deshalb in seinen "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" ein literarisches Denkmal. In Lippe selbst bewahrt man die Ziegler bis heute im kollektiven Gedächtnis. Davon legen u.a. die Zieglervereine und der Standort Lage-Sylbach im LWL-Industriemuseum Zeugnis ab.
Als ein frühes Beispiel für arbeitsbedingte Migrationen finden die Ziegler heute das Interesse der Forschung weit über Lippe hinaus. Das Landesarchiv Nordrhein-Westfalen stellt deshalb gerne in Kooperation mit dem Internationalen Institut für Sozialgeschichte Amsterdam besonders aussagekräftiges Archivgut zu den lippischen Zieglern in das Internet-Portal "Lippische Ziegler". Mit den Zieglerlisten und den begleitenden Informationen und Dokumentationen haben damit das IISG und das LAV NRW für Wirtschafts- und Sozialhistoriker in aller Welt die Möglichkeit eröffnet, vergleichende Studien zur Migrationsforschung am Beispiel der lippischen Zieglern zu betreiben. Es werden auf diesem Wege grenzüberschreitend neue Optionen für die Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und Nordrhein-Westfalen aufgezeigt. Zugleich wird das seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreich vom Landesarchiv betriebene Internetportal "Archive.nrw.de" um eine wichtige Komponente bereichert.

Mein herzlicher Dank gilt allen, die dieses Internet-Portal möglich gemacht: Prof. Jan Lucassen und Piet Lourens haben auf Seiten des Amsterdamer Instituts seit vielen Jahren ihr Interesse an den Ziegler deutlich gemacht und unseren Blick für den außergewöhnlichen Wert der Zieglerlisten geschärft. In der Abteilung Ostwestfalen-Lippe haben Dr. Christian Reinicke und Dr. Bettina Joergens die Kooperation mit dem IISG mit Leben erfüllt.
Ich wünsche dem Ziegler-Portal viele Besucher und erhoffe für die Geschichte der Ziegler viele neue Forschungen.

Prof. Dr. Wilfried Reininghaus
Präsident
Landesarchiv Nordrhein-Westfalen

top